Multi-Site-Zertifizierung



Was ist eine Multi-Site-Zertifizierung?



In der Regel sollten Zertifizierungsaudits ebenso wie Überwachungs- und Rezertifizierungs-audits an jedem Standort einer zu zertifizierenden Organisation (der sich im Geltungsbereich der Zertifizierung befindet) durchgeführt werden.

ZERTPUNKT kann unter bestimmten Voraussetzungen Stichproben für das Vor-Ort-Audit auswählen (Multi-Site-Zertifizierung). Dies kann sich auf mehrere Standorte einer Organisati-on beziehen.

Wann ist eine Organisation für eine Multi-Site-Zertifizierung geeignet?



- Die Organisation muss ein einziges Managementsystem haben.
- Die Organisation muss ihre Zentrale angeben. Die Zentrale ist Teil der Organisation und darf nicht an eine externe Organisation ausgegliedert sein.
- Die Zentrale muss die organisatorische Befugnis haben, das einzige Managementsys-tem festzulegen, einzuführen und aufrecht zu erhalten.
- Das einzige Managementsystem der Organisation muss einer zentralen Manage-mentbewertung unterliegen.
- Alle Standorte müssen dem internen Auditprogramm der Organisation unterliegen
- Zentrale hat sicherzustellen, dass Daten von allen Standorten erhoben und analysiert werden, und muss nachweisen können, dass sie in dieser Hinsicht die Befugnis und Fähigkeit zur Einleitung organisatorischer Änderungen u. a. in Bezug auf Folgendes hat:

1. Systemdokumentation und Systemveränderung
2. Managementbewertung
3. Beschwerden
4. Bewertung von Korrekturmaßnahmen
5. Planung interner Audits und Bewertung der Ergebnisse und
6. Gesetzliche und behördliche Anforderungen die anwendbare Normen betreffend

Die Zentrale ist diejenige Stelle, von der aus die betriebliche Kontrolle und Befugnisse der oberen Leitung der Organisation auf jeden Standort ausgeübt werden. Es ist nicht notwendig, dass sich die Zentrale an einem Standort befindet.


Zertifizierungsstellen sind verpflichtet, anhand objektiver Nachweise zu prüfen, ob alle Krite-rien von einer Organisation zweifelsfrei erfüllt werden. Anhand der „Checkliste zur Eignung für ein Multi-Site-Verfahren“.

Bitte stellen Sie darin dar, wie Sie die einzelnen Punkte erfüllen und senden uns bitte objektive Nachweise, die die einzelnen Sachverhalte belegen. Dies kann z.B. über vertragliche Rege-lungen oder über konkrete Passagen in der QM-Dokumentation nachgewiesen werden.

Ablauf



Die ZERTPUNKT Rahmenvereinbarung muss mit der Zentrale geschlossen werden, es müs-sen jedoch alle Standorte / Organisationen im Vertrag (bzw. in einer Anlage, die Vertragsbe-standteil ist) benannt werden.

Sofern die Eignung der Multi-Site von ZERTPUNKT bestätigt werden kann, können wir Ihnen ein Angebot auf dieser Basis erstellen. Dabei ist Ausgangspunkt der Ermittlungen des Audi-taufwands die Gesamtzahl des eingebundenen Personals an jedem Standort.

ZERTPUNKT trifft eine Stichprobenauswahl für die Durchführung der Audits, da hier be-stimmte Kriterien für die Auswahl vorgegeben sind (z.B. Größe, abweichende Arbeitsverfah-ren, Komplexität, Beschwerden).

Bei erfolgreicher Durchführung des Zertifizierungsverfahrens wird ein Zertifikat für die ge-samte Organisation erteilt. Alle zuvor einbezogenen Standorte werden dann im Zertifikat auf-geführt.

Für eine erfolgreiche Zertifizierung ist Voraussetzung, dass die Anforderungen der Norm an allen Standorten erfüllt werden. Umgekehrt gilt natürlich auch, dass das Zertifikat für alle ent-zogen werden muss, wenn einer der Standorte, der in die Zertifizierung einbezogen ist, die Bedingungen nicht erfüllt.

Eine Organisation kann auch einen Teil ihrer Standorte in das Managementsystem einbezie-hen, nur die angegebenen Standorte unterliegen dann dem oben beschriebenen Verfahren. Allerdings ist es nicht möglich, Standorte während des laufenden Verfahrens neu einzubezie-hen oder herauszulösen (z. B. wenn sich im laufenden Zertifizierungsverfahren herausstellt, dass ein Standort die Bedingungen nicht erfüllt).

Zusätzliche Standorte können selbstverständlich in einem weiteren Verfahren oder bei Über-wachungs- oder Rezertifizierungsaudits mit in den Geltungsbereich aufgenommen werden. In diesem Fall muss der Auditaufwand neu ermittelt werden. Wenn ein Standort aus dem Gel-tungsbereich herausgelöst werden soll, ist uns dies ebenfalls mitzuteilen. Das Zertifikat muss dann entsprechend angepasst werden.

Vorteil



Das Verfahren kann kostengünstiger als die Auditierung jedes einzelnen Standortes sein.


Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an!
ZERTPUNKT Zertifizierungsgesellschaft nach ISO und AZAV